Das Schulzentrum Freiamt informiert über die Arbeit der Werkrealschule
 
Wohin nach Klasse 4? Wir laden Sie ein …!
 
Auf dem Campus des Schulzentrums leben und lernen wir in kleinen Klassen, in familiärer Atmosphäre und vermitteln motivierte Lehrerinnen und Lehrer auf individuellen Wegen den Unterrichtsstoff mit Kopf, Herz und Hand.
Besuchen Sie uns im Unterricht  - informieren Sie sich über die Möglichkeiten für Ihr Kind, mit dem Werkrealschulabschluss am Ende von Klasse 10 einen dem Mittleren Bildungsabschluss gleichwertigen Abschluss zu erlangen!
Wichtig zu wissen ist, dass die Antragstellung auf die Neueinrichtung des 10. Schuljahres (mit der Möglichkeit der Erreichung des dem Realschulabschluss entsprechenden mittleren Abschlusses auch in Freiamt) läuft.
An diesem Tag haben angehende Fünftklässler und ihre Eltern die Gelegenheit, während des "Gläsernen Unterrichts" die Werkrealschule Freiamt genauer kennen zu lernen (zusätzlich besteht jedoch auch noch die Möglichkeit, später separate Termine zu vereinbaren).
Sie erleben den in kleinen Lerngruppen organisierten Unterricht und können Schüler:innen wie auch Lehrer:innen direkt ansprechen und fragen. 
 
Melden Sie sich bitte 
telefonisch Tel.: 07645 / 608 oder 
per Mail an     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an!
 
Die Werkrealschule macht es sich zur Aufgabe, die Begabungspotenziale von Schülerinnen und Schülern zu erkennen und sie in der Ausbildung ihrer personalen und sozialen Kompetenzen zu stärken.
 
* Werkrealschulabschluss am Ende von Klasse 10 (Mittlerer Bildungsabschluss),
* Hauptschulabschluss am Ende von Klasse 9,
* Hauptschulabschluss am Ende von Klasse 10.
 
Die Werkrealschule / Hauptschule bietet den Kindern und Jugendlichen einen Bildungsgang, in dem sie ihre individuellen Fähigkeiten durch ein auf sie abgestimmtes Lernkonzept optimal nutzen können. Diese Schulart berücksichtigt neigungs- und interessenbezogene Themen der Schülerinnen und Schüler, bereitet auf fundierte Schulabschlüsse und einen Einstieg in die Berufsausbildung vor. Der Unterricht wird so gestaltet, dass er Kinder und Jugendliche auf dem Weg begleitet, der zu ihnen passt.
 
Anschlussmöglichkeiten
 
* Die Schülerinnen und Schüler verfügen nach erfolgreich abgelegtem Schulabschluss über eine solide Allgemeinbildung und haben gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Berufsausbildung oder eine schulische Weiterentwicklung.
* In den Klassen 5 bis 10 können die Schülerinnen und Schüler unter bestimmten Voraussetzungen auf die Realschule oder auf das Gymnasium wechseln. 
Nach dem Hauptschulabschluss (unter bestimmten Voraussetzungen auch schon vorher nach Klasse 8) ist der Wechsel in die zweijährige Berufsfachschule möglich, um dort die Fachschulreife (mittlerer Bildungsabschluss plus berufliche Grundbildung) zu erwerben. 
* Schülerinnen und Schüler können auch auf eine Gemeinschaftsschule wechseln.
* Nach Klasse 7 ist ein Übergang auf das berufliche Gymnasium der sechsjährigen Aufbauform möglich.
* Nach Klasse 10 ist ein Übergang auf das dreijährige berufliche Gymnasium oder auf ein- oder zweijährige Berufskollegs möglich.
 
Wir freuen uns auf Sie!
 
Frank Viernickel     Anika Roye
Rektor                    Konrektorin